05.04.2021 in Kommunalpolitik

Stellungnahme zur Amtseinführung der BM Fr. Susanne Irion

 

Die Sozialdemokraten beglückwünschen Frau Irion und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit ihr als erste Frau als Bürgermeisterin in Trossingen, die die Probleme und Herausforderungen der Stadt mit anderen Augen sieht. Neuerung bedeutet immer Veränderung: Veränderung in der Familienpolitik (Kita-Gebühren), sichere Schulwege, eine bessere Zusammenarbeit und realistische Zuschüsse für Vereine, bezahlbarer Wohnraum mit überschaubarem Flächenverbrauch und zeitgemäße Digitalisierung. Frau Irion möchte in diesen politischen Feldern etwas verändern und bewegen und kann sich für diese Veränderungen und Neuerungen auf die Unterstützung der SPD verlassen. Denn diese Themen verbinden Frau Irion und uns als Partei – gemeinsam möchten wir mit den Bürgern Trossingen gestalten und verbessern. Denn Politik, mit denen sich Menschen identifizieren können, fängt in der Kommune an. Auf eine erfolgreiche, Früchte tragende Zusammenarbeit, Frau Irion!

 

05.04.2021 in Kommunalpolitik

SPD besucht Schneeräumdienst – oft Zentimeterarbeit gefordert

 

Kein leichter Job ist es, mit dem Schneepflug bei starkem Wintereinbruch durch Trossingen zu fahren: Vatche Kayfedjian, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, hat Jörg Mümmler in einer Frühschicht begleitet.

 

05.04.2021 in Bundespolitik

Herzlichen Glückwunsch an Mirko Witkowski von der SPD Schramberg!

 

Die SPD Trossingen freut sich mit Mirko Witkowski über seine Nominierung zum Bundestagskandidaten unseres Wahlkreises Tuttlingen-Rottweil. Wir würden uns sehr wünschen, dass nach langer Zeit wieder ein Sozialdemokrat aus unserer Region im Bundestag vertreten ist.

 

08.11.2020 in Kommunalpolitik

Bürgermeisterkandidaten stellen sich der SPD vor: Kein „Weiter so“ mehr

 

Die Bürgermeisterwahl steht an und mit ihr Kandidaten, die Potenzial für Trossingen bieten. Suzanne Irion und Ralf Sulzmann stellten sich vergangenen Donnerstag bei einem Treffen, unter Einhaltung der neuen Hygienevorschriften, bei der SPD vor. Aufgegriffen wurden sowohl Punkte aus dem SPD-Wahlprogramm sowie die gesamte Gemeinde betreffende Themen aus den Bereichen Kindergärten, Schulen und Vereine, Bebauung und Infrastruktur, Wirtschaft und Digitalisierung sowie Arbeitsplätze und Integration.

 

28.09.2020 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Krisenfestes Klassenzimmer: SPD-Chef Andreas Stoch diskutiert in Trossingen

 

Tuttlingen/Donaueschingen (pm) Müssen Schule und Unterricht wegen Corona wirklich zurückstecken oder gibt es bessere Lösungen? Andreas Stoch, Landes- und Fraktionschef der SPD Baden-Württemberg und früherer Kultusminister, will darüber mit Schülern, Lehrern, Eltern und allen anderen Interessierten diskutieren.

Dafür kommt er am Mittwoch den 07. Oktober um 19:30 Uhr in das Hotel Restaurant "Linde", Achauerstraße 1, 78647 Trossingen. Im Gepäck hat Stoch dabei das von der SPD erarbeitete Konzept „Krisenfestes Klassenzimmer“ für bessere Bildung auch in Zeiten der Pandemie.

„Leider haben die langen Schulschließungen, aber auch das Chaos zum Schulstart gezeigt, dass das aktuelle Bildungssystem in Baden-Württemberg weder krisenfest noch zukunftssicher ist“, so Stoch. Aus der Krise lernen für die Zukunft der Bildung – das sollte laut der SPD der Anspruch der Bildungspolitik sein. Stoch: „Wir brauchen einen krisenfesten Stundenplan, mehr Bildungsgerechtigkeit, mehr zusätzliche Lehrkräfte, ein Budget für Nachhilfe- und Unterstützungsprogramme – und eine digitale Bildung, die alle mitnimmt.“

„Andreas Stoch zeigt, dass Schulen bei der SPD Chefsache sind“, sagt Kreisvorsitzende des SPD Kreisverbandes Tuttlingen, Enrico Becker: „Wir laden alle Interessierten ein, mit Andreas Stoch ins Gespräch zu kommen“. Auf der Veranstaltung gelten die üblichen Hygieneregeln, die Organisatoren bitten um Anmeldung unter enrico.becker@spd-kreis-tuttlingen.de

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Bundestagsabgeordnete

Downloads

Wahlprogramm