SPD-Kreisbereisung führt nach Immendingen

Veröffentlicht am 21.05.2010 in Kreistagsfraktion

Bei kühlem aber trockenem Wetter folgten zahlreiche SPD-Mitglieder der Einladung des Ortsvereins Immendingen. Zusammen mit den SPD-Kreistagsmitgliedern Dieter Müller, Elke Schaldecker, Christa Krebs und Willi Kamm lernten sie ihre nähere Heimat von einer ganz anderen Seite kennen.

Bei einer sehr anschaulichen Führung durch das Heimatmuseum und das Obere Schloss erläuterte Herr Dreyer die sensationellen Funde auf dem Hewenegg,, die auch heute noch zahlreiche Archäologen anziehen und erzählte kurzweilig Interessantes aus der Vergangenheit von Immendingen. Die Geschichte der Maschinenfabrik Immendingen mit ihrer historischen Wasserkraftnutzung war Anlass für die Frage, ob diese Energie auch zukünftig wieder genutzt werden könnte.

Bei der Wanderung zum Hewenegg erfuhren die Gäste von den Immendinger Genossen, dass es ihre Initiative war, die eine Auffüllung des Kraters mit Klärschlamm verhindert hatte.

Über die Möglichkeiten, die in dem Gebäude der Unteren Burg stecken, konnte nur spekuliert werden, da bei den derzeitigen finanziellen Bedingungen nicht viel Spielraum bleibt. Anknüpfungspunkte für eine weitergehende Zusammenarbeit im Oberlauf der „Jungen Donau“ könnte die Projektidee eines „Wander- und Museumsparks“ sein, die von Christa Krebs, der stellvertretenden Bürgermeisterin vorgestellt wurde.

Im „Brennerhof“ bedankte sich der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Dieter Müller, bei dem Ortsvereinsvorsitzenden Hans-Peter Neumann ganz herzlich für die Organisation des Treffens. Die nächste Fahrt soll im Oktober nach Aldingen führen.

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Tuttlingen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Bundestagsabgeordnete

Downloads

Wahlprogramm